Pöschwies wird für Thomas N. die Hölle auf Erden – Balkanske Vesti Net
Saturday , April 21 2018
Home / Svijet i dešavanja / Pöschwies wird für Thomas N. die Hölle auf Erden

Pöschwies wird für Thomas N. die Hölle auf Erden

In der JVA Pöschwies, in der der Rupperswil-Killer einsitzt, kam es zu Ausschreitungen. Die Rückkehr werde für Thomas N. unangenehm – vor allem im Duschraum drohe ihm Gefahr, sagt ein Anwalt.

Kaltblütig schlitzte der Rupperswil-Killer Thomas N. seinen Opfern Carla Schauer (†48) und ihren beiden Söhnen Dion (†19) und Davin (†13) sowie Dions Freundin Simona F.* (†21) die Kehle auf. Seit Dienstagmorgen wird N. in Schafisheim AG der Prozess gemacht.

Seit dem Prozessauftakt liegt eine spürbare Spannung in der Luft. Und das nicht nur im Gerichtssaal, sondern laut «Aargauer Zeitung» auch in der Justizvollzugsanstalt Pöschwies in Regensdorf ZH. Dort sitzt Thomas N. ein. Mitinsassen des Rupperswil-Killers haben hinter den Gefängnismauern nach dem ersten Prozesstag für Tumulte gesorgt, wie Rechtsanwalt Willy Bolliger auf Anfrage von BLICK bestätigt.

Tumulte wegen Gutachten über Rupperswil-Killer
Der Badener Anwalt hat die Informationen über den Vorfall von einem «glaubwürdigen Klienten», der sich im Strafvollzug der JVA Pöschwies befindet. «Mein Klient war Augenzeuge und hat mich nach dem Vorfall telefonisch kontaktiert.»

Zu dem Tumult ist es laut Bolliger im Gemeinschaftsraum der JVA Pöschwies gekommen. Die Gefangenen haben das Mobiliar kurz und klein geschlagen. «Sie haben Stühle in den grossen Flachbildfernseher geworfen», zitiert der Anwalt seinen Klienten. «Fünf Rädelsführer wurden nach den Tumulten in den Bunker gesteckt», sagt Bolliger.

Auslöser für die Tumulte sollen die beiden Gutachten im Fall Rupperswil gewesen sein. Aufgrund jener Gutachten könnte Thomas N. einer lebenslangen Verwahrung entgehen. Ein Affront für N.s Mitinsassen.

«Die grösste Gefahr droht Thomas N. im Duschraum»
Nach dem Vorfall steht für Bolliger fest: «Der Rupperswil-Killer wird zurück in der JVA Pöschwies die Hölle auf Erden erleben.» Kinderschänder wie Thomas N. sind in der Rangordnung der Gefangenen ganz unten.

Der Rechtsanwalt ist sich deshalb sicher: «Die grösste Gefahr droht Thomas N. im Duschraum.» «Dort finden die meisten Delikte unter Gefangenen statt, da es dort keine Kameras gibt.» Jetzt liege es an der JVA den Rupperswil-Killer nach seiner Rückkehr ins Gefängnis zu schützen. «Letztlich ist es aber nur eine Frage der Zeit bis er verlegt wird», sagt Bolliger.

«Möglich, dass es in JVA zu Konflikten kommt»
Bei der Strafanstalt Pöschwies äussert man sich wegen des Vorfalls nicht. Stattdessen wird an das Amt für Justizvollzug des Kantons Zürich verwiesen. Den Vorfall in der Haftanstalt Pöschwies will Rebecca de Silva, Sprecherin des Amts für Justizvollzug, auf Anfrage von BLICK erst weder bestätigen noch dementieren.

«Wir kommentieren keine Gerüchte aus Insassenkreisen», sagt de Silva. «Es ist durchaus möglich, dass es in einer JVA zu Konflikten kommen kann.» Indes hat de Silva dementiert, dass es je zu einem derartigen Vorfall gekommen sei.

O nama nenad

Vidi još

Zavirite u zloglasni zatvor u kojem kazne služe ubice, teroristi, kanibali…: „Smrtna kazna bolja je od ovog pakla“

Ruski zatvor s najvišom razinom sigurnosti – “Crni delfin” u Orenburškoj oblasti, na granici s ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *